Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

- kommende Veranstaltungen -

 

 

Sprachliche Sensibilität im mathematisch-technischem Unterricht

Wir laden Sie herzlich zur Fortbildung "Sprachliche Sensibilität im mathematisch-technischem Unterricht" am Samstag, 11.11.2017, 8.30 - 13.00 Uhr in die Oskar-von-Miller-Schule Kassel ein.

 

Immer mehr zugewanderte bzw. geflüchtete Schülerinnen und Schüler bzw. in Deutschlandgeborene Kinder zugewanderter Eltern sowie Jugendliche mit zum Teil nicht diagnostiziertenTeilleistungsstörungen haben Probleme, Fachtexte und Aufgabenstellungen zu verstehen. Sie scheitern oft an vermeintlich einfachen Fragen.

In der Fortbildung sollen an Hand konkreter Beispiele aus dem Unterricht verschieden Aspekte erörtert werden.

 

Weitere Informationen und einen Anmeldebogen finden Sie hier.

 

Kontakt:
Oskar-von-Miller-Schule
WeserstraĂźe 7
34125 Kassel
fortbildung(at)ovm-kassel.de

 

 

- Veranstaltungen aus der Vergangenheit -

 

 

Fachgespräch zum Thema „Ausbildung, Arbeit und Geflüchtete“

Wir laden Sie herzlich zu unserem diesjährigen Fachgespräch am Mittwoch, den 18.10.2017 von 10:30 Uhr bis ca 15:30 Uhr in die Räume der vhs Kassel ein.

In diesem Rahmen wollen wir aktuelle Informationen zu der aufenthaltsrechtlichen und sozialrechtlichen Situation vermitteln und uns mit dem Thema Ausbildung, Arbeit und GeflĂĽchtete beschäftigen. Neben den Informationen organisieren wir einen Austausch, um Sie in Ihrer wertvollen und mitunter schwierigen Arbeit zu unterstĂĽtzen.

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um eine RĂĽckmeldung bis zum 27.09.2017 an: info(at)btq-kassel.de

 

Kontakt:
BTQ / ver.di Bildungswerk Hessen
AngersbachstraĂźe 4
34127 Kassel
Tel.  0561/77 60 04

 

 

 

Sprachliche Sensibilität im mathematisch-technischem Unterricht

Wir laden Sie herzlich zur Fortbildung "Sprachliche Sensibilität im mathematisch-technischem Unterricht" am Samstag, 23.09.2017, 8.30 - 13.00 Uhr in die Oskar-von-Miller-Schule Kassel ein.

 

Immer mehr zugewanderte bzw. geflüchtete Schülerinnen und Schüler bzw. in Deutschlandgeborene Kinder zugewanderter Eltern sowie Jugendliche mit zum Teil nicht diagnostiziertenTeilleistungsstörungen haben Probleme, Fachtexte und Aufgabenstellungen zu verstehen. Sie scheitern oft an vermeintlich einfachen Fragen.

In der Fortbildung sollen an Hand konkreter Beispiele aus dem Unterricht verschieden Aspekte erörtert werden.

 

Weitere Informationen und einen Anmeldebogen finden Sie hier.

 

Kontakt:
Oskar-von-Miller-Schule
WeserstraĂźe 7
34125 Kassel
fortbildung(at)ovm-kassel.de

 

 

Regionale Bildungskonferenz: Bildung 2020 - digital lernen?

Die regionale Bildungskonferenz„Bildung 2020 - lernen digital?“ richtet sich an alle Verantwortlichen und Lehrenden aus Schulen, Betrieben, Ämtern, Kammern, freien Bildungsträgern und alle, die sich für die Entwicklung digitaler Lernansätze in Deutschland und der Region Kassel interessieren.Wir laden Sie herzlich ein, an dem zukünftigen Bildungsansätzen in unserer Region kontrovers mitzudenken und mitzuwirken. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich bis zum 10.06.2017 per Email an: info(at)hessencampus-kassel.net

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

 

 

09.05.2017 - Arbeitsessen „Berufseinstieg in der Logistikbranche“

Am 9. Mai 2017 findet im SĂĽdflĂĽgel des Kulturbahnhofs Kassel ein Arbeitsessen unter dem Motto "Berufseinstieg in der Logistikbranche" statt.

  

Hier finden Sie weitere Informationen zum Download

 

Kontakt:

gpdm mbH Kassel

Roger Voigtländer
Telefon: 0561 81646-13 
rvo(at)gpdm.de

 

 

 

1.12.2016 - Interkulturelle Kommunikations- und Kooperationskompetenz

Wir möchte Sie herzlich zur Fortbildung "Interkulturelle Kommunikations- und Kooperationskompetenz" am 1.12.2016 in Kassel einladen. Als Referent konnten wir erneut Herrn Dr. Mohammad Heidari aus Köln gewinnen.

Bitte geben Sie die Information hausintern weiter.

Inhalt:

- Konstruktive Konfliktlösung im Kontext von Diversität und Interkulturalität nachdem Waik®-Ansatz (Drei-Schritte-Modell),

- Übungen anhand von Beispielen aus dem Tätigkeitsfeld der eilnehmenden

- Strategien zum präventiven Umgang mit Konfliktsituationen und interkulturellen Missverständnissen

Der Workshop richtet sich an Personen, die am 10. Dezember 2015 an der von Herrn Dr. Heidari geleiteten Fortbildung teilgenommen haben, kann jedoch auch von anderen Interessierten wahrgenommen werden.

Die Themenschwerpunkte waren:

- Herausforderungen der Arbeit im Kontext von Vielfalt und Unterschiedlichkeit und

- Sensibilisierung für die kulturell bedingten Unterschiede in der Gesprächs- und Diskursführung.

Ort: vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Kassel

Raum 304

Am: 1.12. von 9:00 - 16:30

Bitte melden Sie sich bis zum 22.11.2016 an!

Fragen und Anmeldung bitte an:

Elfriede Schäth

vhs Region Kassel

Programmbereichsleitung Beruf und Projektkoordination

Tel.: 05692-987-3193

E-Mail: elfriede-schaeth(at)landkreiskassel.de

 

 

 

24.11.2016 - Regionales Abschlusstreffen „Interkulturelle Netzwerke – Bildungsbeauftragte für junge Menschen“

 

Wir laden Sie herzlich zum regionalen Abschlusstreffen „Interkulturelle Netzwerke – Bildungsbeauftragte für junge Menschen“ am Donnerstag, 24.11.2016, 14:00 – 15:30 Uhr in die vhs, Wilhelmshöher Allee 19 - 21, Kassel, Raum 304, ein.

Wir wollen an diesem Nachmittag die bisherige Arbeit reflektieren und das weitere Vorgehen ab 2017 besprechen:

 BegrĂĽĂźung

·         Ergebnisse und Erfolge des Transferprojekts „Interkulturelle Netzwerke – Bildungsbeauftragte fĂĽr junge Menschen“ bundesweit und regional Cemalettin Ă–zer,  MOZAIK gGmH

·         Wie geht es weiter?
Planung weiterer Aktivitäten zwischen den Bildungsbeauftragten aus dem Interkulturellen Netzwerk, den Akteuren im HESSENCAMPUS Kassel und den Bildungsberater/-innen des HESSENCAMPUS Kassel

Weitere Informationen zur regionalen Umsetzung des bundesweiten Transferprojekts finden Sie unter:

http://www.interkulturelle-netzwerke.de/projekt-Standorte/kassel

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Anmeldung bitte bis 21.11.2016:  elfriede-schaeth(at)landkreiskassel.de

 

 

 

24.11.2016 - Vortrag: Industrie 4.0

Industrie 4.0 – Die Fabrik der Zukunft erkennen und verstehen

Datum: 24. November 2016

Ort: Oskar-von-Miller-Schule,

Weserstr. 7, 34125 Kassel

Uhrzeit: 16:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr

Einlass: ab 15:30 Uhr

Details finden Sie hier: Flyer

 

 

 

15.10. bis 02.12.2016 - Unser Dorf: Wir bleiben hier!

Online-Markttreffen fĂĽr Information, Austausch, Ideen vom 15.10.-2.12.2016

Frau Weber wohnt in Friedenrode. Hier möchte sie auch wohnen bleiben. Bis sie stirbt. Denn sie liebt ihr Dorf. Das bröckelt hier und da. Nun trifft sie sich mit anderen – im Internet! Sechs Wochen lang bekommt sie neue Denkanstöße: Kurze Videos, interessanten Lesestoff, Aufgaben zum Weiterdenken und Austausch mit anderen. Sie macht sich Gedanken über ihren Ort und wie es sich hier gut leben lässt – auch im Alter. Auf die Treffen „in echt“ freut sie sich am meisten.

 

Die Themen:

 

  • Woche 1: Unser Dorf: Mit anderen Augen sehen
  • Woche 2: „Teilhabe“: Wir gestalten mit!
  • Woche 3: Wohnen: Daheim - mit anderen - am Ort
  • Woche 4: Welcome und mehr: FlĂĽchtlinge im Dorf.
  • Woche 5: Wir organisieren uns: Als Genossenschaft, Verein, gGmbH? Woche 6: Netzwerken: Ăśber Facebook, Twitter & Co.

 

Wir wollen Menschen ansprechen, die im ländlichen Raum leben oder an den Problemlagen und Themen des ländlichen Raums Interesse haben. Ansprechen möchten wir besonders Menschen aller Generationen, die sich für und in ihrer Region engagieren wollen und dazu ein Netzwerk benötigen.

 

Auf unserem Blog: www.unser-dorf-mooc.de gibt es weitere Informationen. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Landes Hessen im Rahmen von Hessencampus Kassel 2016 und die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Veranstalter sind die Evangelischen Kirchen in Hessen.

Kontakt: gunter.boehmer.zb(at)ekhn-net.de, Tel: 06151/6690190.

 

Der Link zum MOOC: https://mooin.oncampus.de/mod/page/view.php?id=2703.

 

 

11.10.2016 - Arbeitsessen „Berufseinstieg in der Logistikbranche“

Am 11. Oktober 2016 findet im SĂĽdflĂĽgel des Kulturbahnhofs Kassel (voraussichtlicher Veranstaltungsort) ein Arbeitsessen unter dem Motto "Berufseinstieg in der Logistikbranche" statt.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Download

 

Kontakt:

 

Agentur fĂĽr Arbeit Kassel
Anja Winter
Telefon: 0561 701-1033
anja.winter3(at)arbeitsagentur.de

 

und

 

gpdm mbH Kassel
Roger Voigtländer
Telefon: 0561 81646-13
rvo(at)gpdm.de

 

 

07.09.2016 - Vortrag "Aufenthaltsrecht"

Am 07.09.2016 findet fĂĽr interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HESSENCAMPUS Kassel Mitgliedsorganisationen eine Infoveranstaltung zum Thema "Aufenthaltsrecht" statt.

 

Inhalte

  • Aktuelle Entwicklungen
  • Wer darf bleiben?
  • Ablauf des Asylverfahrens
  • Entscheidungen im Asylverfahren
  • Aufenthaltstitel
  • FamilienzusammenfĂĽhrung / Familiennachzug

 

Termin

Mittwoch, 07.09.2016

10.00 – 12.00 Uhr

vhs Region Kassel

Kleiner Sitzungsaal

Wilhelmshöher Allee 19-21

34117 Kassel 

 

Information und Anmeldung: info(at)hessencampus-kassel.net

 

 

16. und 17.07-2016 - »Umgang mit seelisch belasteten und traumatisierten Menschen« (Basiskurs)

Am 07.09.2016 findet fĂĽr interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HESSENCAMPUS Kassel Mitgliedsorganisationen eine Infoveranstaltung zum Thema "Aufenthaltsrecht" statt.

 

Inhalte

  • Aktuelle Entwicklungen
  • Wer darf bleiben?
  • Ablauf des Asylverfahrens
  • Entscheidungen im Asylverfahren
  • Aufenthaltstitel
  • FamilienzusammenfĂĽhrung / Familiennachzug

 

Termin

Mittwoch, 07.09.2016

10.00 – 12.00 Uhr

vhs Region Kassel

Kleiner Sitzungsaal

Wilhelmshöher Allee 19-21

34117 Kassel 

 

Information und Anmeldung: info(at)hessencampus-kassel.net

 

  

Fundiertes Grundwissen über die Folgen und Formen der Ausprägung seelischer Belastung und Traumatisierung ist eine notwendige Voraussetzung für die Arbeit und den richtigen Umgang mit diesen Menschen.

 

Ist ein bestimmtes Verhalten nun etwa “kulturell” oder persönlich bedingt, oder gibt es einen Hinweis auf einen mögliche Traumatisierung? Gerade die besonders “schwierigen” Klienten benötigen unsere Hilfe oft am dringendsten. Wo liegt unsere Intuition als Helfer richtig, wo machen wir vermeidbare Fehler?

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Nicht-Therapeuten, die Angehörige von helfenden Berufen sind, sowie Ehrenamtliche und ernsthaft Interessierte.

Inhalte

 theoretische Grundlagen von seelischer Traumatisierung

  • traumatherapeutische Möglichkeiten und Konsequenzen fĂĽr die Praxis
  • EinfĂĽhrung in Ăśbungen zur Eigenstabilisierung

 -

 

23.06.2016 - Erfahrungsaustausch fĂĽr Anbieter von Angeboten fĂĽr FlĂĽchtlinge zum Erwerb der deutschen Sprache

Am Donnerstag, 23.06.2016 um 14:00 Uhr lädt die Herwig-Blankertz-Schule in Wolfhagen zu einem Erfahrungsaustausch ein.

Neben Anbietern von Sprachkursen oder schulischen Projekten wie InteA (Integration und Abschluss) sind auch Anbieter von Angeboten, die Anlässe zum Spracherwerb schaffen, z. B. sportliche Aktivitäten. mit angesprochen.

Bitte melden Sie sich bis zum 21.06.2016 im Sekretariat der HBS an. Telefon: 05692 9889-0. Email: hbswoh@herwig-blankertz-schule.de.

 

 

10.06.2016 - Fremdsein Flüchtlinge Familien – Kultursensible Arbeit mit Flüchtlingsfamilien

 

Die große Zustrom von Flüchtlingen ist derzeit abgeebbt und so geht es nun vor allem darum, die bisher Gekommenen in unser soziales Leben zu integrieren. In unseren Köpfen schwirren viele Vorstellungen herum über Männer- und Frauen-, Vater- und Mutterrolle in Flüchtlingsfamilien, über Erziehungsstile, über Bedeutung der Religion und vieles mehr.

 

Auf der Fachtagung möchten wir sowohl die Ressourcen gendersensibel in den Blick nehmen, die die Familien mitbringen, als auch schauen, welche UnterstĂĽtzungsbedarfe im Alltag bestehen und drittens Konzepte, Arbeitsansätze und Angebote vorstellen und diskutieren. 

 

Hier finden Sie den Flyer zum Download

 

-

 

27.04.2016 - Religiöse Toleranz statt Extremismus

Die Oskar- von-Miller-Schule, der Förderverein der Oskar-von-Miller-Schule  und Hessencampus Kassel laden zu einer Veranstaltung am 27. April 2016 in den BĂĽrgersaal des Rathauses Kassel ein.

 

Mitarbeiter der Beratungsstelle <Violence-Prevention-Network> referieren ĂĽber Auswege aus ideologischen Radikalisierungen im Kontext Islamismus.

 

Wie erkennen Pädagogen in Beruflichen Schulen und allgemeinbildenden Schulen, Mitarbeiter in Betrieben und Eltern Radikalisierungstendenzen von Jugendlichen?

 

Was kann getan werden, um Gefahren vorzubeugen? Was kann die Beratungsstelle tun? Diese Themen sollen angesprochen und diskutiert werden.

 

Wir laden alle interessierten Pädagogen, Mitarbeiter und Eltern zu dieser Informationsveranstaltung ein. Herr Oberbürgermeister Hilgen, Frau Janz und Vertreter des Schulamtes sowie der Polizei werden ebenfalls eingeladen.

 

Wir freuen uns auf den Austausch praktischer Erfahrungen mit den verschiedensten Professionen fĂĽr eine angemessene Handlungssicherheit.

 

Hier finden Sie den Flyer zum Download